Impuls, Mittwoch 29. Dezember

Unterernährt trotz Übergewicht?

Ihr Lieben, du kannst 90 Kilo oder mehr auf die Waage bringen und doch unterernährt sein. Und zwar im Vertrauen und Glauben auf Gott,also im Geist. So wie deine Gesundheit von einer ausgewogenen und vitaminreichen Ernährung, Sonne, Sauerstoff und Bewegung abhängig ist, gilt das auch im übertragenen Sinn für deinen Geist. Unser Land befindet sich zur Zeit in einer geistigen Hungersnot. In einer Zeit ohne Hunger nach Gott und Seinem übernatürlichen Eingreifen. Viele Christen haben so gut wie keine geistigen Abwehrkräfte. Die gegenwärtige Situation hat ihnen die Beine weggezogen und sie sind nicht mehr in der Lage allein wieder aufzustehen. Der Grund ist die Vernachlässigung der geistigen Gesundheit. Das angebotene Fastfood dieser Welt ist eben schwer verdaulich. Wir brauchen die göttliche Vollwertkost.
Die Israeliten mußten täglich das Manna in der Wüste sammeln, um zu überleben. Wenn wir die kommenden Zeiten überstehen wollen, dann brauchen wir unbedingt die ständige Verbindung mit Jesus, dem Brot des Lebens, der uns das lebendige Wasser gibt. Ein Appetitshappen am Sonntag reicht nicht aus. Wir müssen uns täglich von der Sonne der Gerechtigkeit bescheinen lassen. Wir brauchen jeden Tag den Sauerstoff des Heiligen Geistes und die Bewegung die Gute Nachricht weiterzusagen. Es ist überlebenswichtig Gott regelmäßig im Gebet zu suchen, Ihn in Dank, Lob und Preis zu ehren. Es ist ein Muss Sein Wort regelmäßig zu lesen und Gemeinschaft mit Jesus, dem Vitamin C unseres Glaubens, zu haben. Im Glauben kannst du nie zu dick werden. Ein zuviel für Jesus gibt es nicht.
Ich bete, dass wir wieder einen Hunger nach Jesus bekommen, der unsere geistigen Abwehrkräfte wieder erneuern und stärken will. Das unsere Freude am Herrn gerade jetzt sichtbar wird und Sein Licht durch uns, in dieser finsteren Zeit, leuchtet. Er ist der Herr und Er regiert.

~ Jürgen Meyer