Impuls, Mittwoch 14. April

Der,, kleine “ Unterschied

Ihr Lieben, des Menschenherz ist böse von Jugend auf. So steht es schon im ersten Buch der Bibel in 1. MOSE 8, 21. Vom Anfang der Menschheitsgeschichte bis heute hat sich daran nichts geändert und es wird auch so bleiben, bis Jesus wiederkommt. Menschen tun sich weh, mit Taten und, diese Verletzungen heilen besonders schlecht, mit Worten. Ich beobachte, dass immer mehr Partnerschaften in die Brüche gehen, wobei die eigentlich Leidtragenden die Kinder sind. Die Hürde scheint immer niedriger zu werden. Es wird gelogen, betrogen, misshandelt und Versprechen, wenn sie überhaupt noch gegeben werden, leichtfertig gebrochen. Oft wird aus Liebe Hass und die letzten Worte sind dann – dass verzeihe ich dir nie, du kannst mir gestohlen bleiben, ich will dich nie wieder sehen, du bist für mich gestorben.
Anders dagegen Gott. Seit Er die Menschen geschaffen hat, wirbt Er mit Seiner nie endenden Liebe um Seine Geschöpfe. An den Höhepunkt dieser Liebe gedenken wir jetzt wieder zu Ostern. Das Leiden, Sterben und die Auferstehung Seines Sohnes Jesus Christus.
Obwohl die Menschen Gott sei jeher immer wieder belogen, betrogen, verleumdet, gelästert und verspottet haben, hat Er nie gesagt – Jetzt reicht es, ihr könnt mich alle mal, ihr habt lange genug eure Chance gehabt, ihr seid für mich gestorben, nein, im Gegenteil, ich sterbe für euch. Ich opfere meinen Sohn, damit ihr Frieden mit mir habt, damit ihr gerettet werdet. Für eure Schuld bezahle ich. Ich mache den ersten Schritt.
Ist das nicht irre? Auf jeden Fall nicht menschlich, sondern göttlich. Der Gipfel der Liebe.
Im Vaterunser weißt Gott uns darauf hin, dass wir uns untereinander vergeben sollen, weil Er uns vergibt, wenn wir Ihn darum bitten. Der Schlüssel zur Heilung unseres verwundeten Herzens ist Vergebung und echte Vergebung kann nur geschehen, wenn ich selbst diese Kraft und Befreiung erfahren habe. Sie ist nur mit Gottes Hilfe möglich. Was bei den Menschen unmöglich ist, ist möglich bei Gott. (Lukas 18, 27)
Gott ist gut und Seine Liebe hört niemals auf.

~ Jürgen Meyer