Impuls, Freitag 10. September

Erneuerbare Energie

Ihr Lieben, ohne Energie wäre ein Leben auf unseren Planeten nicht möglich. Je fortschrittlicher wir Menschen sind, umso mehr Energie brauchen wir. Weil die fossilen Energieträger wie Erdöl, Erdgas, Stein – und Braunkohle sowie Uranerz langsam zur Neige gehen, müssen wir verständlicherweise auf eine erneuerbare Energiegewinnung umsteigen. Diese Energie wird aus nachhaltigen Quellen wie Wasserkraft, Wind – und Sonnenenergie, Biomasse oder Erdwärme gewonnen. Also Nachhaltigkeit ist das große Wort der Gegenwart. Die nächsten Generationen sollen ja auch noch gut auf dieser Erde leben können. Dabei ist die Nachhaltigkeit keine Erfindung von uns Menschen. Alles was Gott erschaffen hat, ist auf Nachhaltigkeit angelegt sonst gäbe es uns überhaupt nicht und die Erde wäre öd und leer. Darum hat Er uns ja auch versprochen :
So lange die Erde steht soll nicht aufhören Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht.
Auch jeder Einzelne von uns braucht jeden Tag die nötige Energie um seine Aufgaben zu bewältigen. Aber wie oft ist der Akku schon leer, ehe alles geschafft ist. Die eigenen Ressourcen sind aufgebraucht und wir sind buchstäblich am Ende unserer Kraft. Wir brauchen eine zusätzliche Energiequelle, die uns erneuert und nachhaltig ist. Unser himmlischer Vater macht uns durch Jesus das Angebot :Kommt her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid, ich will euch erquicken (also helfen). Wenn wir aus dem endlosen Meer aus Gottes Liebe schöpfen, uns an diese nie versiegende Kraftquelle anschließen, werden wir nachhaltig erneuert. Das spürst dann nicht nur du selbst, sondern auch deine Umwelt. Wenn du Gott als deinen Energieanbieter hast, wirst du nicht mehr wechseln. Günstiger, besser und nachhaltiger geht es nicht.

~ Jürgen Meyer