Impuls, Mittwoch 03. März

Wurmkur

Ihr Lieben, in den letzten Jahren hat sich ein erfreulicher Trend abgezeichnet. Immer mehr, vor allem junge Menschen, legen Wert auf eine gesunde Ernährung. Dabei wird der höhere Preis bei den Produkten gern in Kauf genommen. Ich finde das sehr gut, denn wie ich mich ernähre, wird sich spätestens im Alter bemerkbar machen. Wenn mich Bluthochdruck, Diabetes oder Gicht zum Hausarzt treiben, ist das nicht bloß ärgerlich, sondern kann auch lebensbedrohlich werden.
Wie mein Körper, so muss auch mein Geist gesund ernährt werden. Auch hier werden die Folgen einer falschen Ernährung nicht sofort sichtbar. Ich beobachte, wie sich die jüngere Generation vermehrt mit psychischen Problemen herumschlägt und oft professionelle Hilfe in Anspruch nehmen muss. Natürlich können die Ursachen ganz unterschiedlich sein, aber ich glaube, dass eine davon das falsche geistliche Futter ist. Ich kann zwar behaupten, der Konsum von Horrorfilmen o. Ä.
beeinflusst meine Psyche überhaupt nicht, aber ich denke, dass die Ware aus dem falschen Regal ist. Und diese ungesunde Ware hat garantiert negative Auswirkungen. Früher oder später. Sollte dir das bewusst werden, dann kann ich dir einen Gang zu unserem Chefarzt Jesus empfehlen. Er verschreibt dir eine geistliche Wurmkur. Mit einem gläubigen Sanitäter (einem Menschen deines Vertrauens) kannst du die schlecht verdauliche Kost in Seinem Sprechzimmer loswerden, denn auch dafür ist Er ans Kreuz gegangen.
Gott hält immer eine gesunde Nahrung für uns bereit. Das Brot des Lebens und lebendiges Wasser sind das Grundnahrungsmittel für uns Christen. Sein Wort deckt den ganzen Bedarf unseres geistigen Hungers. Also, wer es noch nicht getan hat, Ernährung umstellen!

~ Jürgen Meyer