Impuls, Freitag 25. September

Ihr Lieben, ich habe mein Heu rein, oder ich habe meine Schäfchen im Trockenen, oder alles ist unter Dach und Fach, sind Sätze, die ausdrücken, dass ich Dinge, die ich fürs Leben oder Überleben für die nächste Zeit brauche, in Sicherheit sind. Ich habe zum Beispiel in diesem Frühjahr Heu für unsere Kaninchen gemacht und war froh, dass ich es duftend und ohne einmal nass zu werden, in die Scheune bringen konnte. Wie dankbar mußten und müssen Landwirte sein, wenn alles, was sie gesät und angebaut hatten, in Scheunen, Kellern, Fässern und Gläsern in guter Qualität untergebracht und eingelagert war. Die Versorgung von Mensch und Tier war wieder für das kommende Jahr gesichert. Das Erntedankfest war und ist dafür ein besonderer Tag Gott zu danken. Und Gott zu danken, macht Ihm Ehre, so steht es in der Bibel. Etwas Besseres können wir nicht tun. Wie ist das eigentlich mit unserem Leben und dem Leben nach dieser Zeit hier auf dieser Erde? Hast du da schon alles in trockenen Tüchern? Wir sind ja nur Gäste in dieser Welt und das Leben ist nach dem Tod noch nicht vorbei, so steht es im Wort. Und nichts gehört uns, es ist alles nur von Gott geliehen. Wir sind nur die Verwalter.
Wenn du dein Leben Jesus anvertraut hast, dann ist es unter Dach und Fach. Dein Leben und Überleben ist nicht nur für das nächste Jahr gesichert, sondern für alle Ewigkeit. Wenn das kein Grund zum Feiern ist? Auch wenn nicht jeder Tag eitel Sonnenschein ist, aber einmal werden wir beim großen Dank – bzw. Hochzeitsfest ein. Dann werden wir das schauen, was wir geglaubt haben. Dann hat Er seine große Ernte eingebracht und uns, seine Schafe zu seiner Rechten versammelt. So steht es in Seinem Wort und sein Wort ist die Wahrheit.

~ Jürgen Meyer