Impuls, Mo 20. Juli

Ihr Lieben, nach dem Spiel ist vor dem Spiel lautet eine alte Fußballweisheit. Das bedeutet, wenn wir heute auch ein Spiel verloren haben, ist das nicht so tragisch, wenn es nicht gerade das Pokalendspiel ist. Aber auch dann geht die Welt nicht unter. Nein, das nächste Spiel kommt bestimmt. Bei der Mannschaftssitzung geht’s auf Fehlersuche. Was können wir besser machen? Woran hat es gelegen? Und dann auf ein Neues. Neues Spiel, neues Glück.
Auch Gott ist ein Gott der Neuanfänge. ER ist nicht nachtragend, wenn du wieder einmal versagt, verloren hast. Bekenne dein Versagen, deine Schuld und bitte IHN um Vergebung. ER vergibt gern. In Luk. 9,62 steht – Wer die Hand an den Pflug legt und schaut zurück, der ist nicht geschickt für das Reich Gottes.
Jesus ist für die Schuld der ganzen Welt ans Kreuz gegangen, also auch für die, die dir gerade zu schaffen macht. Ich ermutige dich. Geh zur Mannschaftssitzung – geh zu Gott und mach reinen Tisch und dann auf ein Neues,. Das Alte ist vergeben und vergessen. Sei fröhlich und unverzagt, denn heute ist der Tag des Heils und der Gnade, 2. Kor. 6,2. Ich glaube gerade heute will Gott mit dir Geschichte schreiben. Also auf geht’s. Frisch, fromm, fröhlich, frei. Sei gesegnet.

~ Jürgen Meyer