Impuls, Sa 18. April

Ihr Lieben, neben meinem Elternhaus steht ein ganz altes Fachwerkgebäude. Schon als Kind gruselte mich vor diesem Haus. Nachdem die liebe alte Frau, die dort wohnte, gestorben war, verkam es immer mehr zur Ruine. Die Dachziegel waren locker, die Fenster kaputt und der Lehm bröckelte überall aus dem Fachwerk. Jeder, der es sah, dachte nur eins, abreißen. Etwas anderes wäre absoluter Wahnsinn. Es gab aber ein kleines Hindernis, denn das Gebäude stand unter Denkmalschutz. So witterte es so vor sich hin, bis eines Tages ein Nachfahre des ursprünglichen Eigentümers auftauchte und beschloß, dieses alte Ding zu sanieren. Alle schüttelten nur mit dem Kopf. Das hat der sich bestimmt nicht richtig überlegt. Da hat er sich aber schwer verkalkuliert.
Wenn du heute vor diesem Haus stehst, kommst du aus dem Staunen nicht mehr raus. Hell, freundlich, wie neu. Und nicht nur von außen, nein auch innen, alles entkernt, tockengelegt und absolut einladend. Der Besitzer hatte viel investiert, aber es hat sich total gelohnt.
Kommst du dir auch manchmal so vor, als wärst du eine alte, bröckliche Ruine? Total kaputt und wie abreißen? Du kannst und willst nicht mehr? Ich habe gute Neuigkeiten für dich. Du stehst nicht unter Denkmalschutz, sondern unter dem Schutz des Eigentümers, deines Eigentümers. ER will dein Leben sanieren. ER will dein Innerstes entkernen, reinigen und wohnlich machen. Ja ER will sogar selbst bei dir einziehen. Deine Fassade wird dann automatisch strahlend und schön. Du brauchst nichts anderes zu tun, als IHN an dein Lebenshaus ‘ranzulassen. ER hat alles in dich investiert. Glaube mir, es lohnt sich. Du wirst ein Schmuckstück in deiner Gegend.

~ Jürgen Meyer