Impuls, Mittwoch 15. Juli

Ihr Lieben, meine Frau und ich, wir lesen und beten fast täglich den Psalm 103, weil er so kraftvoll und ermutigend ist. Das heißt, wir lesen ihn von Vers 1-5 bis zu der Stelle, wo es heißt – der deinen Mund fröhlich macht, und du wieder jung wirst wie ein Adler. In der Bruns-Bibel heißt es – Er sättigt dein Alter mit guten Gaben, erneuert deine Jugend wie das Gefieder des Adlers. Nun gehöre ich ja schon zur reiferen Jugend und meine Gelenke funktionierten auch schon einmal besser, aber mit erneuern ist hier wohl eher die geistige Erneuerung gemeint, obwohl ja bei Gott nichts unmöglich ist, wie es im Vers 3 heißt – Er vergibt dir alle deine Schuld und heilt alle deine Gebrechen.
Warum gerade der Adler? Der Adler ist in der Bibel ein Symbol für Schnelligkeit und Kraft. Er erneuert regelmäßig sein Gefieder, also er mausert sich in gewissen Abständen. Das ist notwendig, um seine Flugqualitäten nicht einzubüßen und seine Beute sicher jagen zu können. Sind die Federn alt, dann machen sie mehr Geräusche und die Tiere werden gewarnt und können sich in Sicherheit bringen.
Gott möchte, dass wir die Beziehung zu Ihm immer wieder erneuern und wir frisch bleiben im Glauben. Das bedeutet täglichen Kontakt zu Ihm, durch sein Wort und im Gebet und so weit das jetzt möglich ist, in der Gemeinschaft mit anderen Christen. Wird unser Glaube nicht regelmäßig erneuert, wirkt er abgestanden, unattraktiv und nicht mehr anziehend. Wir werden geistig träge und bewirken wenig. Er möchte, daß wir zu Männern und Frauen mausern, die ein gutes Werkzeug in Seiner Hand sind, frisch, lebendig und agil.
Übrigens das Adlerpaar bleibt sich ein Leben lang treu, wirft zur rechten Zeit seinen Nachwuchs aus dem Nest und fängt sie wieder auf, wenn die ersten Flugversuche fehlschlagen. Man kann von ihnen lernen, diesen Königen der Lüfte.

~ Jürgen Meyer